Häufig gestellte Fragen zur Intimhygiene und unsere Antworten

Fragezeichen Ausrufezeichen

Wie wir die Vulva richtig pflegen sollten, kann verunsichern. Deshalb haben wir die häufigsten Fragen gesammelt und erklären, worauf es bei der richtigen Intimhygiene ankommt.

Wer seinen Intimbereich nicht richtig pflegt, kann Infektionen und Krankheiten riskieren. Kein Wunder also, dass viele Frauen verunsichert sind, worauf sie bei der Intimhygiene achten müssen und welche Tipps sie getrost ignorieren können. Denn Fakt ist, im Internet kursieren auch viele unnötige und nicht wissenschaftlich belegte Informationen. Deshalb haben wir all unser Wissen geballt und in diesem Guide zusammengefasst. Von Fragen wie „Wie oft sollte ich meinen Intimbereich reinigen“ bis „Welche Art von Unterwäsche ist am besten für den Intimbereich“ geben wir Antwort auf die häufigsten Fragen.

1.

Warum ist Intimpflege wichtig?

Eine richtige Intimpflege ist wichtig, um Infektionen und Irritationen im Intimbereich vorzubeugen. Denn durch die tägliche Reinigung des Intimbereichs entfernst du Bakterien und Urinreste und hilft so dabei, das Gleichgewicht der nützlichen Mikroorganismen im Genitalbereich aufrechtzuerhalten und das Risiko von Pilzinfektionen und anderen Problemen wie bakteriellen Vaginosen zu verringern.

2.

Wie oft sollte ich meinen Intimbereich reinigen?

Den Intimbereich solltest du täglich reinigen. Dabei kannst du lauwarmes Wasser oder eine milde Waschlotion verwenden. Wenn du Reinigungsprodukte im Intimbereich verwendest, achte darauf, dass sie auf den pH-Wert des Intimbereichs abgestimmt sind und verwende sie ausschließlich im äußeren Bereich. Vermeide dagegen parfümierte Produkte oder normale Seifen, die du für den Rest des Körpers verwendest. Denn sie können den empfindlichen pH-Wert des Intimbereichs stören und so Infektionen begünstigen.

3.

Sollte ich Scheidenspülungen machen?

Die Vagina mit Wasser oder Produkten auszuspülen, ist nicht empfohlen. Denn die Vagina ist ein selbstreinigendes Organ und befördert schädliche Bakterien selbstständig hinaus. Durch Scheidenspülungen kann das empfindliche Ökosystem in der Scheide aus dem Gleichgewicht geraten, wodurch das Risiko für Infektionen wie bakterielle Vaginosen oder Scheidenpilz steigt. Deshalb raten wir dringend von Scheidenspülungen ab und empfehlen, nur die Vulva zu reinigen.


4.

Sollte ich spezielle Produkte für die Intimpflege verwenden?

In den meisten Fällen ist Wasser oder eine milde Waschlotion ausreichend, um den Intimbereich zu reinigen. Spezielle Produkte wie Intimsprays oder parfümierte Tücher sind nicht erforderlich und können den pH-Wert sogar stören. Wenn du jedoch unter spezifischen Problemen wie Trockenheit oder Juckreiz leiden, kannst du mit einem Gynäkologen über geeignete Produkte sprechen.

5.

Ist es normal, dass der Intimbereich einen gewissen Geruch hat?

Jede Vulva hat ihren eigenen Geruch. Das ist ganz normal und schwankt von Person zu Person. Solange keine Begleitsymptome wie Juckreiz, veränderter Ausfluss oder Brennen auftreten, ist dein Intimgeruch normalerweise kein Grund zur Sorge. Sollte der Intimgeruch auf einmal besonders stark riechen, lohnt es sich jedoch, die Ursache ärztlich abklären zu lassen. So kannst du eine Infektion ausschließen.


6.

Wie sollte ich mich nach dem Toilettengang reinigen?

Wenn du auf der Toilette warst, ist es wichtig sich von vorne nach hinten zu reinigen. Denn so vermeidest du, dass Bakterien aus dem Darm in den Genitalbereich übertragen werden und dort das Risiko für Infektionen erhöhen können.

7.

Kann ich während meiner Periode Tampons oder Menstruationstassen verwenden?

Sowohl Tampons als auch Menstruationstassen sind sicher zu verwenden, solange sie regelmäßig gewechselt werden. Achte darauf, die Anweisungen des Herstellers zu befolgen und wechseln Tampons mindestens alle vier bis sechs Stunden. Menstruationstassen sollten vor der nächsten Verwendung gründlich gereinigt werden.

8.

Was kann ich tun, um Reizungen oder Juckreiz im Intimbereich zu vermeiden?

Um Reizungen oder Juckreiz im Intimbereich zu vermeiden, hilft lockere Kleidung aus atmungsaktiven Materialien. Besonders im Sommer solltest du darauf achten, feuchte Badebekleidung zu wechseln, da sie ein idealer Nährboden für Bakterien ist. Vermeide außerdem durchgeschwitzte Trainingsbekleidung lange zu tragen.

9.

Welche Art von Waschlotion sollte ich für die Intimpflege verwenden?

Wenn du deinen Intimbereich nicht nur mit lauwarmem Wasser reinigen möchtest, kannst du auf speziell für den Intimbereich entwickelte Pflegeprodukte zurückgreifen. Die Produkte müssen unbedingt auf den pH-Wert des Intimbereichs abgestimmt sein und sollten keine Duftstoffe enthalten. Denn der falsche pH-Wert kann die empfindliche Balance des Intimbereichs aus dem Gleichgewicht bringen. Duftstoffe können den Intimbereich reizen und somit zu Irritationen und Jucken führen.

10.

Kann ich parfümierte Produkte für die Intimpflege verwenden?

Wir raten von parfümierten Produkte bei der Intimhygiene ab, denn Duftstoffe können den pH-Wert des Intimbereichs stören und Irritationen verursachen. Deshalb solltest du bei der Auswahl der Intimpflegeprodukte darauf achten, dass sie keine Duftstoffe enthalten.

11.

Ist die Verwendung von Intimsprays oder Deodorants für den Intimbereich empfehlenswert?

Intimsprays und Deodorants sind nicht notwendig und können den pH-Wert des Intimbereichs stören. Eine gute Reinigung reicht normalerweise aus, um unerwünschte Gerüche zu verhindern. Sollte dein Intimbereich dennoch stark riechen, solltest du dich ärztlich beraten lassen, um eine Infektion auszuschließen .

12.

Sollte ich den Intimbereich vor oder nach dem Rasieren reinigen?

Bevor du den Intimbereich rasierst, solltest du ihn mit warmem Wasser oder einer milden Intimwaschlotion reinigen. So entfernst du Schmutz und Bakterien und beugst Infektionen vor.

13.

Ist es notwendig, den Intimbereich nach dem Geschlechtsverkehr zu reinigen?

Die goldene Regel: Nach dem Geschlechtsverkehr geht’s ab auf die Toilette und der Intimbereich wird gereinigt. Dadurch entfernst du Bakterien und verringerst das Risiko für Infektionen.

14.

Kann die Verwendung von zu viel Seife im Intimbereich schädlich sein?

Wer den Intimbereich zu oft wäscht und die falschen Produkte verwendet, riskiert Infektionen. Warum? Weil dadurch die empfindliche Balance des Intimbereichs aus dem Gleichgewicht gerät und die Intimhaut irritiert wird. Deshalb ist es wichtig, ausschließlich auf den Intimbereich abgestimmte Produkte an den Genitalbereich zu lassen.

15.

Welche Art von Unterwäsche ist am besten für die Intimpflege?

Atmungsaktive Unterwäsche aus Baumwolle oder anderen natürlichen Materialien ist ideal für die Intimpflege. Synthetische Stoffe können Feuchtigkeit bündeln und die Wahrscheinlichkeit von Pilzinfektionen erhöhen. Denn warme und feuchte Orte sind ein idealer Nährboden für schlechte Bakterien. Indem du atmungsaktive und locker sitzende Unterwäsche trägst, förderst du außerdem die Luftzirkulation im Intimbereich.

16.

Wie kann ich Juckreiz im Intimbereich lindern?

Wenn dein Intimbereich juckt kann das unterschiedliche Auslöser haben. Auch die Haut im Intimbereich kann austrocknen – so wie die Gesichtshaut auch. Deshalb kann oft schon eine Intimcreme helfen, die Haut zu befeuchten. Doch Juckreiz entsteht auch durch Irritationen – etwas weil die falschen Reinigungsprodukte verwendet wurden. In dem Fall solltest du genau darauf achten, welche Produkte du für die Reinigung deines Intimbereichs verwendest (immer auf den pH-Wert abgestimmt und ohne Duftstoffe!). Zudem können Infektionen zu Juckreiz im Intimbereich führen. Sollte der Juckreiz anhalten, solltest du dich ärztlich beraten lassen, um eine geeignete Lösung zu finden.

17.

Sollte ich eine spezielle Creme für die Intimpflege verwenden?

Wie die Gesichtshaut kann auch die Haut im Intimbereich durch Wasser austrocknen. Deshalb kann es ratsam sein, eine Intimcreme zu verwenden. Besonders für Frauen in den Wechseljahren kann eine Intimcreme außerdem hilfreich sein, um Intimtrockenheit zu lindern und die Intimhaut wieder geschmeidig und elastisch zu machen.

Weiterlesen

Rauchende Frau
Seidige Konsistenz