7 Dinge, die den Intimgeruch beeinflussen 

Rauchende Frau

Untenrum riecht’s anders? Wir verraten dir, was deinen Intimgeruch verändert.  

Jede Vagina hat ihren eigenen Geruch. Das ist ganz normal und nichts, wofür man sich schämen muss. Schließlich sorgen die vielen Bakterien in der Vagina dafür, dass sich die Scheide selbst reinigt und verursachen dadurch den leicht säuerlichen Geruch des Intimbereichs. Was man als säuerlich wahrnimmt, sind vor allem Milchsäurebakterien, die für einen gesunden Intimbereich eine wichtige Rolle spielen.

Aber was, wenn der Intimbereich anders riecht als sonst? Zunächst gilt: keine Panik. Denn es gibt zahlreiche Gründe, die die Vagina anders duften lassen.

1. Zigaretten 

Nikotin wirkt sich auf so ziemlich jedes Organ und die meisten Prozesse im Körper negativ aus. Die Vagina und der Intimgeruch sind dabei keine Ausnahme. Denn Nikotin kann den Hormonhaushalt beeinflussen. Außerdem besitzen Raucherinnen weniger Milchsäurebakterien in der Vagina. Beides hat direkte Auswirkungen auf den Geruch des Intimbereichs.

2. Stress

Wenn’s mal wieder stressig ist, kann es unter den Achseln unangenehm riechen. Doch Stressschweiß im Intimbereich? Gibt’s auch! Das Stresshormon Cortisol führt dazu, dass der Schweißgeruch sich am ganzen Körper verändert – eben auch im Intimbereich. Denn dort sitzen genauso Schweißdrüsen wie unter den Achseln und sondern den stechend-riechenden Schweiß ab. Vermischt sich der Schweiß zusätzlich mit den Bakterien im Intimbereich, kann so ein ganz schön intensiver Geruch entstehen.

3. Antibiotika 

Veränderte sich der Intimgeruch ganz plötzlich, können Medikamente schuld daran sein. Antibiotika etwa können nicht nur den Magen und Darm durcheinander bringen, auch die Vaginalflora kann durch die Einnahme des Medikaments aus dem Gleichgewicht geraten.

Warum? Antibiotika töten auch die guten Bakterien, die in der Vagina normalerweise für eine harmonische Balance der Bakterien sorgen. Geraten die guten Bakterien in die Unterzahl, können sich die schlechten Bakterien in der Vagina leichter ausbreiten und Infektionen verursachen. Und das kann man riechen. Wer nach der Einnahme von Antibiotika also fiese Gerüche im Intimbereich bemerkt, sollte sich ärztlich beraten lassen, um eine Infektion auszuschließen oder zu behandeln.

Frau liegt Intimcreme 01 von DR. VIVIEN KARL

Ein Leben ohne Intimtrockenheit?

Um die Intimflora zu unterstützen und deine Haut im Intimbereich zu pflegen, können hochwertige Intimpflegeprodukte helfen, die auf den pH-Wert des Intimbereichs abgestimmt sind und wertvolle Milchsäure enthalten. Apothekerin Vivien Karl beriet täglich dutzende Frauen zu ihren Intimbeschwerden. Sie entwickelte eine reichhaltige Intimcreme, die mittlerweile mehr als 10.000 Frauen geholfen hat.

Zur Intimcreme 01

4. Synthetische Kleidung 

Die geliebte Leggings, in der sich der ganze Tag gemütlich verbringen lässt, kann untenrum für üble Gerüche sorgen. Denn enganliegende Kleidung und synthetische Stoffe hemmen die Luftzirkulation im Intimbereich. Die Folge: Feuchtigkeit und Schweiß werden eingeschlossen und entwickeln sich zum Nährboden für Bakterien. Sie wiederum können einen unangenehmen Geruch verursachen. Auch Strumpfhosen können den Intimgeruch auf die gleiche Weise verändern. Was hilft: lockere und atmungsaktive Kleidung aus natürlichen Stoffen.

5. Alkohol 

Ob Bier, Wein oder der Lieblingscocktail: Alkohol kann den pH-Wert der Vagina verändern und sich somit auf den Geruch des Intimbereichs auswirken. Wer nach einem ausgelassen Cocktailabend also untenrum etwas strenger als sonst riecht, hat wahrscheinlich zu tief ins Glas geschaut und der Vagina einen Kater beschert.

6. Alter

In den Wechseljahren kann der Intimbereich auf einmal anders riechen. Warum das passiert? Durch die hormonelle Umstellung verändern sich der pH-Wert der Vagina und der Glukosespiegel. Die Folge: Der Intimbereich kann ungewohnt riechen, die Schleimhäute werden dünner und trockener. Durch die veränderte Vaginalschleimhaut entsteht außerdem ein Risiko für Infektionen, denn die Vagina wird dadurch anfälliger. Bei starken Gerüchen kann also eine Infektion vorliegen, die ärztlich abgeklärt werden sollte. Aber keine Sorge: In vielen Fällen ist es ganz natürlich, dass sich der Intimgeruch während der Wechseljahre verändert. 

7. Menstruations-Zyklus 

Dass der Intimbereich während der Menstruation anders riecht als sonst, ist klar. Aber auch während des Zyklus kann sich der Geruch der Vagina verändern. Das liegt daran, dass der pH-Wert der Vagina über den Monat hinweg schwankt. Damit verändert sich auch der Zervixschleim und der Geruch des Intimbereichs.

Frau, die auf einem Stuhl sitzt und eine Frage vorliest: Wie würdest du deinen Intimgeruch beschreiben?

Video

Intimgeruch - ein wichtiges Thema

Der Intimgeruch ist, wie viele andere Themen rund um den weiblichen Körper und Sexualität, ein gesellschaftliches Tabu, über das es nicht genug ernsthafte Gespräche und Aufklärung gibt. Dies kann zu Unsicherheiten bei Frauen und Mädchen führen - das möchten wir ändern.

Salziges Karamell, Gin Tonic, Meerwasser oder neutral - jeder Intimgeruch ist unterschiedlich und einzigartig. Während der Intimgeruch von Frauen oft abwertend beschrieben wird, haben wir eine bessere Art gefunden, damit umzugehen: mit Neugierde, Offenheit und Interesse. Denn es ist normal, dass die Vagina nicht nach Rosen riecht und hat eine (bio)logische Ursache: die Milchsäurebakterien. Darüber können wir froh sein, denn diese Bakterien ermöglichen der Vagina ihre selbstreinigende Funktion und sorgen damit für Intimgesundheit und -hygiene. Ein übermäßiges Waschen, im schlimmsten Fall auch noch mit parfümierten Produkten, das den natürlichen Eigengeruch übertünchen soll, kann demnach genau das Gegenteil der eigentlichen Intention bewirken.

Den eigenen Intimgeruch zu kennen, kann sogar helfen, den Körper besser zu verstehen und im Fall einer Infektion schnell zu handeln. Eine vaginale Infektion kann sich zum Beispiel in der Veränderung des Intimgeruchs äußern. Eine plötzliche und ungewöhnliche Geruchsveränderung, begleitet von Symptomen wie Juckreiz, Brennen oder ungewöhnlichem Ausfluss, sollte deshalb immer ärztlich abgeklärt werden.

Weil wir das Thema so wichtig finden, haben wir ein Video (siehe oben) darüber gemacht. Viel Spaß beim Anschauen!

Mehr zum Thema Intimpflege

Alle Artikel
So wirken die Inhaltsstoffe unseres Intimen Pflegeschaums

So wirken die Inhaltsstoffe unseres Intimen Pflegeschaums

Erfahre mehr über die Inhaltsstoffe unseres Pflegeschaums und warum sie deiner Haut so gut tun

Glas mit Kombucha

Probiotika und Intimpflege - it's a match?

In diesem Artikel erklären wir, was Probiotika sind und welchen Einfluss sie auf deine Intimgesundheit haben.

Reinigungsschaum für den Intimbereich?

Reinigungsschaum für den Intimbereich?

In der großen Welt der Hautpflegeprodukte werfen wir hier einen Blick auf den Reinigungsschaum und seine Anwendungsmöglichkeiten in der Intimpflege.